Medien-Werbe-Almanach 2011

Erster Medien- & Werbe-Almanach für Karlsruhe und die Region

City Initiative Karlsruhe entwickelt  effektives Marketinginstrument

„Wo kann ein Unternehmen, eine Institution, eine Kultureinrichtung, ein Verband in Karlsruhe und der Region für sich optimal werben, auf sich redaktionell aufmerksam machen, seine unternehmerischen Botschaften zielgruppenorientiert platzieren?“ Auf diese immer wieder gestellte Frage von Geschäftsführern, Marketingleitern, Entscheidern und vor allem  „Business-Newcomern“ und „Neu-UnternehmerInnen“ hat die die City Initiative Karlsruhe (CIK) , die grö#te freie, branchenübergreifende Interessenorganisation in Karlsruhe und der TechnologieRegion, nun eine effektive, praxisorientierte Antwort entwickelt: Der erste Medien- & Werbe-Almanach für Karlsruhe und die Region. Entstanden ist ein 160 Seiten starkes, nach Branchen gegliedertes Nachschlagewerk, ein transparenter Überblick von über 110 Medien und Werbe-Dienstleistern mit über 200 Kommunikationskanälen.

Mit einer Auflagenstärke von 10.000 Exemplaren inhaltlich für die Zielgruppe Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und Marketingentscheider sowie „Newcomer“ aus Karlsruhe und der TechnologieRegion konzipiert, bietet die CIK als Herausgeber mit dem bisher in der Wirtschafts- und Kulturregion Karlsruhe einmaligen Werbe-Nachschlagewerk nicht nur ein umfassendes Stück Branchen-Know-how. Der Almanach ist darüber hinaus ein wichtiger Indikator der Leistungsfähigkeit des erfolgreichen Standortes Karlsruhe als Medien- und Werberegion.

Zentrales Element des ersten Medien- und Werbe-Almanachs ist vor allem der Aspekt der Marktransparenz. So findet man dort nicht nur die Rubriken Print, Radio, TV und Online-Medien, sondern auch einen kompletten Überblick über die werbestrategisch bedeutenden Marktsegmente wie Au#enwerbung, Straßenbahn-, Bus- und Taxiwerbung, POS-Werbung, Direktverteilung, Terminals oder Telefon-/Branchenbücher.

Die IHK, die Handwerkskammer, das CyberForum sowie die Wirtschaftsförderungen in Karlsruhe und der Region – allesamt namhafte Partner der CIK – werden dieses kostenlose Nachschlagewerk ab 1. August 2011 ausschließlich und exklusiv an Geschäftsführer, Marketingentscheider, Vorstände und Führungskräfte, neue Entscheider und Inhaber sowie neue Unternehmen, die sich in Karlsruhe und der Region niederlassen, verteilen.
Weitere Informationen unter: www.medien-werbe-almanach.de

1. Karlsruher Malbuch

1. Karlsruher Ausmalbuch

Wir präsentieren im Rahmen einer spektakulären Enthüllungs Aktion das 1. Karlsruher Ausmalbuch. 15 Studierende der Hochschule für Gestaltung haben insgesamt 20 lustige Motive gezeichnet, die markante und bekannte Orte in Karlsruhe zeigen. Genauso vielfältig wie die Motivauswahl, sind auch die unterschiedlichen Stilrichtungen die man in dem Büchlein wiederfindet. „Wir haben den Studierenden keinerlei stilistische Vorgaben gemacht und mit Spannung auf die Ergebnisse gewartet“, so der Geschäftsführer des Vereins, Carsten de la Porte, sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis.

Am Mittwoch, den 16. September um 17 Uhr findet nun die offizielle Präsentation im Ettlinger Tor statt und die Verantwortlichen haben sich etwas ganz Au#ergewöhnliches einfallen lassen. Ein eigens für die Premiere gezimmertes 2 x 3 Meter gro#es Buch aus Holz, das mit rotem Satin verhüllt ist und von der Decke des Einkaufszentrums hängt, wird erstmals der Öffentlichkeit gezeigt.

Das übernimmt in diesem Rahmen Sozialbürgermeister Martin Lenz. Unterstützt wird er dabei von Kindern der Albschule und des Luisenhof Kindergartens aus Grötzingen. Bis dahin bleibt die Gestaltung der Titelseite ein Geheimnis. Kinder, die an diesem Tag ins Ettlinger Tor kommen können also erleben, wie das Geheimnis gelüftet wird und haben auch gleich die Möglichkeit mit dem Ausmalen zu beginnen. „Allein mit der Präsentation des Buches werden wir für Furore sorgen, denn immerhin enthüllen wir das grö#te Buch, das es in Karlsruhe jemals gab“, macht es de la Porte spannend.

Die City Initiative Karlsruhe hat dieses schöne Projekt mitentwickelt und viele Mitgliedsunternehmen werden dieses Ausmalbuch an Ihre kleinen Kunden weitergeben und somit wieder das Projekt „Cent hinterm Komma“ unterstützen. Der daraus entstehende Erlös flie#t komplett in die Spendenaktion „Cent hinterm Komma“, die Projekte für Kinder mit Behinderung in Karlsruhe finanziert. Die Karlsruher Druckerei Bachmann & Weiß hatte die Idee zu diesem Projekt und unterstützt auch aktiv die Umsetzung.

„Eine tolle Idee, dass Karlsruher Kinder mit dem Ausmalbuch die Möglichkeit haben, unsere Stadt richtig bunt zu machen. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt“, freut sich Citymanager Sascha Binoth über dieses kreative Projekt, das auch noch die Gute Sache unterstützt. (dlp)

M I T   L E I D E N S C H A F T   P E R F E K T E S   A U F    P A P I E R

Bookmark and Share